Achtung
Adresse und Telefon
NEU

Erlengrund 10
24628 Hartenholm

Telefon: 04195-2240939
Telefax: 0419
5-2240937

Orthopädie

Die Orthopädie beinhaltet die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Dazu zählen nicht nur Lahmheiten, sondern auch Rittigkeitsprobleme.

Sie ist Schwerpunkt meiner tierärztlichen Tätigkeit.

Diagnostik:

Mein diagnostisches Leistungsspektrum umfasst umfangreiche Untersuchungen, die alle darauf abzielen, Ursachen einer Lahmheit oder eines gestörten Bewegungsablaufes zu finden.

Dazu zählen diagnostische Leitungsanästhesien, bei denen von unten nach oben bestimmte Nervenbahnen betäubt werden, um bei wiederholtem Vortraben zu entscheiden, ab welcher „Etage“ Ihr Pferd lahmfrei läuft. Zur Feindiagnostik ist es im Anschluss häufig unabdingbar, eine Anästhesie von Gelenken im vorher abgesteckten Bereich vorzunehmen. Nur so kann herausgefunden werden, ob eine Gelenkserkrankung als Ursache der Lahmheit vorliegt.

Konnte der Lahmheit eine klar definierte Region zugeordnet werden, kommen weiterführende Diagnostika, wie Röntgen und Ultraschall, zum Tragen.

Hierzu steht ein hochmodernes digitales Röntgengerät mit kabelloser Detektorplatte zur Verfügung. Das System sorgt für ein qualitativ hochwertiges Bild in Sekundenschnelle. Eine Diagnose kann so häufig bereits im Stall gestellt werden.

Ein digitales Ultraschallgerät mit Akkubetrieb und ein hochfrequenter Sehnenschallkopf erlauben eine gründliche Untersuchung des Sehnen- und Bandapparates und können auch häufig die Diagnostik von Gelenkserkrankungen ergänzen.

Verkaufsuntersuchungen werden von mir routinemäßig durchgeführt. Einer gründlichen klinischen Untersuchung folgt eine Röntgenuntersuchung der Gliedmaßen und im Bedarfsfall auch des Rückens.
Die Kombination von guten Röntgenbilder und klinischer Erfahrung ist Grundlage, um Sie als Käufer oder Verkäufer umfassend beraten zu können. Sollte bei unklaren Befunden einmal eine zweite Meinung erforderlich sein, so habe ich weiterhin gute Kontakte zur Pferdeklinik Leichlingen und Dr. Björn Nolting.

Sportpferde sind während der Turniersaison einer hohen Belastung des Bewegungsapparates ausgesetzt. Durch regelmäßige orthopädische und leistungsphysiologische Checks im Rahmen einer Sportpferdebetreuung sollen Schwachpunkte aufgedeckt werden und somit schwerwiegenderen Erkrankungen vorgebeugt werden.

Therapie:

Zur gezielten Therapie orthopädischer Erkrankungen bieten sich häufig lokale Injektionen mit verschiedenen Arzneimitteln, Hyaluronsäure, PAP, IRAP oder Stammzellen an. Ultraschallgeleitete Injektionen ermöglichen mir, das Medikament direkt in die Läsion zu injizieren, wie z.B. in einen Sehnendefekt. Ein spezieller Konvexschallkopf macht Injektionen in sehr tief liegende Strukturen (z.B. Kreuzdarmbeingelenk, Facettengelenke) präziser und vor allem auch sicherer.

Nur ein Zusammenspiel zwischen Reiter und Tierarzt kann eine optimale Therapie mit maximalem Erfolg garantieren. Somit wird am Ende einer Therapie auch immer ein individueller Bewegungsplan erstellt, der nichts anderes als Physiotherapie fürs Pferd bedeutet.

Im Einzelfall kann eine Zusammenarbeit mit Chiropraktikern oder Physiotherapeuten notwendig sein.

oben

Björn Teegen  I  Tierärztliche Praxis für Pferde  I  Erlengrund 10  I  24628 Hartenholm  I  Telefon: 04195-2240939   I  E-Mail: info@pferdepraxis-teegen.de I  Impressum I Datenschutz